Es war für Pakistan nie einfach, neben der indischen Filmindustrie Bollywood zu existieren. Die pakistanische Filmbranche produziert immer weniger Filme. Man geht davon aus, dass 2004 gerade einmal 40 Filme produziert wurden.  Eine künstlerische Kooperation zwischen den beiden Ländern Indien und Pakistan gestaltet sich momentan als schwierig. Häufig werden pakistanische Schauspieler aus der indischen Filmindustrie ausgeschlossen.  Die Filmbranche, welche sich in Lahore befindet und daher auch häufig Lollywood genannt wird, hat über die letzten Jahre einen starken Rückfall erlitten.

Aber die Filmindustrie hat sich gewandelt. Die neue Devise lautet, mehr Elemente von Hollywood zu übernehmen. Am Beispiel der Filme „Dukhtar“, welcher 2014 erschienen ist oder aber der Thriller „Waar“ von 2013 zeigt sich, dass es einen Aufschwung innerhalb der Filmindustrie geben könnte. Nicht nur, dass die Filme sich äußerster Beliebtheit und großer Besucherzahlen erfreuen können, sie haben zudem eine ausgezeichnete Bewertung.

Auch die kostspielige Produktion des Filmes „Yalghaar“, welche von Hassan Rana geleitet wird und 2017 veröffentlicht werden soll, wird als ein Hoffnungsträger gesehen.

Die neue  Entwicklung der Filmindustrie wird häufig auch als „New Wave Pakistani Cinema“ betiteltSicherlich ist in Zukunft auch der internationale Markt mehr von Bedeutung. Es bleibt mit Spannung abzuwarten, über welche Filme wir uns schon bald freuen dürfen.