Gulab Jamun ist ein beliebter und traditioneller Nachtisch in Pakistan. Es gibt viele verschiedene Methoden um diese frittierten Teigbällchen zu zubereiten. Sie schmecken weich und sehr süß, denn sie werden eingelegt in einen Sirup bestehend aus Kardamomkapseln mit Rosenwasser.  Die Zubereitungszeit liegt bei ungefähr 30 Minuten. Dieses Rezept hier ist ausgelegt für ungefähr 15 Teigbällchen und kann natürlich bei Belieben verdoppelt werden .

 

Zutaten

2 Tassen Magermilchpulver

1/2 Tasse Mehl

70 gr Butter

1/2 Tasse Milch

etwas Backpulver (1 Tl)

5 Tassen Rohrzucker

3 Tassen Wasser

6 Kardamomkapseln

1 EL Rosenwasser (Wahlweise auch mit Safran)

ausreichend Öl zum Frittieren


Zubereitung

Das Wasser wird in einen Topf gegeben und erhitzt. Für die Sirup Herstellung wird Zucker, Kardamom und das Rosenwasser hinzu gegeben. Alles gut durcheinander mischen und ca. 1 Minute kochen lassen, damit sich der Zucker ganz auflösen kann. Danach den Topf vom Herd nehmen und auf die Seite stellen.

Für die Herstellung des Teiges wird in einer Schüssel das Milchpulver, Mehl und Backpulver gemischt. Die Butter wird stückchenweise dazu gegeben. Zu guter Letzt kommt die Milch hinzu. Anschließend wird der Teig durch geknetet und soll einige Minuten ruhen. Da dieses Rezept ausgelegt ist für knapp 15 Portionen, sollen daraus auch 15 Kugeln geformt werden.

Nun wird Öl in einer tiefen Bratpfanne erhitzt und die Gulab Jamun sollen bestenfalls im erhitzten Öl schwimmen. Man sollte allerdings drauf achten, dass dies weder zu schnell noch zu langsam passiert, denn das ist ein Zeichen für zu heißes oder aber zu kaltes Öl. Die Gulab Jamun sollen ungefähr 7 Minuten in der Pfanne sein und dabei gewendet werden. Sobald sie die Farbe dunkelbraun annehmen, kann man sie heraus nehmen und abkühlen lassen. Anschließend kann man sie für ca. 10 Minuten in das heiße Sirup legen, bevor man es serviert.

Wir wünschen guten Appetit!