Ras Malai ist eine Nachspeise die es meistens zu besonderen Anlässen gibt. Sie ist sehr saftig und natürlich sehr süß. Bei dem schmuddeligen Wetter und der bald anstehenden Vorweihnachtszeit ist doch jedem zum Naschen zumute oder?
Hier das Rezept, ganz einfach zum Nachmachen:

Zutaten:

3l Vollmilch
1 EL Essig
5 EL Zucker
1 Schale Zucker
5 Schalen Wasser
1 EL fein gemahlene Cashew-Nüsse
1 EL fein gemahlene Mandeln
1 ELgrob gehackte Mandeln
1 EL grob gehackte Pistazien
¼ TL gemahlenen Kardamom
einige Safranfäden

Zubereitung:

Zuerst 2 Liter Milch für den Käse in einen Topf füllen und aufkochen lassen. Dann den Essig untermischen, gut umrühren und dann den Topf vom Herd nehmen. Einen Sieb mit einem Passiertuch oder einem Geschirrtuch auslegen und die ausgeflockte Milch abseihen. Die Käsemasse 15 Minuten abtropfen lassen, das Tuch verknoten und den Käse noch leicht andrücken um die restliche Molke zu entfernen. Dann 1 EL Zucker hinzugeben, alles gut durchkneten, zu 12 Bällchen formen und flach drücken.

Nun in einem großen Topf 1 Schale Zucker und 5 Schalen Wasser aufkochen lassen. Die Bällchen einlegen, zudecken und 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Anschließend im Sud abkühlen lassen.

1Liter Milch in einer beschichteten tiefen Pfanne aufkochen und so lange kochen bis es sich auf die Hälfte reduziert. 4 EL Zucker, Cashew-Nüsse, gemahlene Mandeln, grob gehackte Mandeln, Pistazien und Kardamom zugeben und auskühlen lassen.

Die Käsebällchen aus dem ausgekühlten Sud nehmen. Vorsichtig ausdrücken und auf Teller verteilen. Kalten Milchsirup darüber gießen, und mit ein paar Nüssen und Safran dekorieren. Gut gekühlt servieren und einfach genießen!