Minz Chutney ist ein Joghurt, verfeinert mit vielen Gewürzen. Wie es der Name jedoch verrät, wird dem Joghurt eine große Menge Minze hinzugefügt. Dieses Chutney, was so viel bedeutet wie „Soße“, wird hauptsächlich als Beilage in der pakistanische Küche verwendet. Übrigens ist es als Beilage zu den pakistanischen Reibeplätzchen sehr zu empfehlen, die wir euch hier schon vorgestellt haben.

Zutaten:

1 Bund frische Minze
½ Bund frisches Koriandergrün
1 Chili, grün
1 Knoblauchzehe
½ Zitrone, benötigt wird hier der Saft
4 El Joghurt (kann aber nach Belieben mehr oder weniger sein)
Salz nach Bedarf

Zubereitung:

Die Minze, Koriander, Chili und Knoblauch klein gehackt mit dem Zitronensaft fein pürieren. Bei Bedarf etwas Wasser hinzugeben. Nach Belieben mit Salz verfeinern und in den Joghurt unterrühren.
Wichtig ist der Geschmack der Gewürze und der Minze – wenn ihr also viel Joghurt nehmt braucht ihr mehr Minze, Knoblauch und co.

Nun könnt ihr das Minz Chutney als Beilage servieren oder als erfrischenden Aufstrich zum Brot oder Baguette geben.