Malala Yousufzai hat in ihren jungen Jahren einen großen Kampf um ihr Leben gewonnen. Die Taliban versuchten sie im Alter von 14 Jahren zu töten, weil sie etwas tat, was sich sonst kein anderes Mädchen traute.
Während in ihrer Umgebung immer mehr Mädchenschulen von den Taliban zerstört wurden, ließ sie ihrem Frust in einem Internetblog freien Lauf. Unter dem Pseudonym ‚Gul Makai‘ (Dt. Kornblume), verriet sie in einem Blog von BBC der Welt von ihren Ängsten und Gefühlen. Für ihren Kampf für das Recht auf Bildung wird Malala 2014 der Friedensnobelpreis verliehen. Sie ist damit die jüngste Nobelpreisträgerin aller Zeiten.

‚Gul Makai‘, so heißt auch der Biopic-Film, der Malalas Leben darstellen soll. Der erste Teil wurde im indischen Mumbai und Bhuj gedreht, ein Immobilienentwickler war so fasziniert von Malalas Geschichte, dass er sich dazu entschied, diese auf die Leinwand zu bringen. Der zweite Teil verspätete sich aufgrund von Ausschreitungen im Kashmir Gebiet.

Die Besetzung der Hauptrolle ist noch unbekannt. Die Darstellerin soll aber noch im September der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Die bisherigen Informationen über den Film versprechen vieles! Wir sind gespannt auf die Umsetzung.