Es ist keine Seltenheit, dass pakistanische Schauspieler sich auch in Bollywood einen Namen machen. Einer von ihnen ist Fawad Khan: der Star der TV-Serie „Humsafar“ landete mit „Kapoor & Sons“ und „Ae Dil Hai Mushkil“ 2016 zwei Hits in Bollywood. Seine Partnerin aus „Humsafar“, Mahira Khan, ist jetzt auf dem besten Weg, ähnlich erfolgreich zu werden: „Raees“, in dem sie gemeinsam mit Shah Rukh Khan spielt, hat in den ersten sieben Tagen im Kino 1,39 Milliarden Rupien (19,3 Millionen Euro) eingespielt.

Damit steigt Mahira Khan in den sogenannten „100 Crore Club“ (Crore ist das indische Zahlwort für 10 Millionen) auf. Schauspieler, denen es gelingt einen solchen finanziellen Erfolg zu erzielen, gelten als die Elite Bollywoods. Umso beachtenswerter ist dieser Erfolg in Anbetracht der Tatsache, dass „Raees“ Khans erster Bollywood-Film ist. Natürlich hilft die Kooperation mit „King Khan“ enorm, doch die Filmemacher werden in Zukunft mit Sicherheit häufiger auf die pakistanische Schauspielerin zurückkommen.

Zunächst einmal wird Mahira Khan jedoch wieder in einem pakistanischen Film namens „Verna“ erscheinen, der am 25. Juni 2017 in die Kinos kommen soll. Die Regie führt Shoaib Mansoor, der hiermit nach „Khuda Kay Liye“ und „Bol“ bereits seinen dritten Film vorlegt, der sich mit der sozialen Situation von Frauen in Pakistan beschäftigt.