Nach dem wir euch das Rezept für ein selbstgemachtes Kalonji Öl (Schwarzkümmelöl) vorgestellt haben, ist es an der Zeit euch ein paar Möglichkeiten aufzuzeigen wo ihr das Öl einsetzen könnt. Das Öl soll ein Wundermittel gegen fast alle Beschwerden sein, heute geht es um die Einflüsse die es auf bestimmte Bereiche der Gesundheit einnehmen kann.

  1. Asthma Behandlung: Um gegen Asthma Probleme zu arbeiten einfach eine Tasse warmes Wasser, 1 Teelöffel Honig und 1/2 Teelöffel Kalonji Öl zusammenmischen. Jeden Morgen und Abend eine Tasse davon trinken und bald sollten die Probleme reduziert, vielleicht sogar ganz weg sein.
  2. Ein gesundes Herz: Eine Mischung aus Ziegenmilch und Kalonji Öl unterstützt ein gesundes Herz und beugt einem Herzinfarkt vor. Eine Tasse Ziegenmilch und 1/2 Teelöffel Kalonji Öl mischen und eine Woche jeden Tag trinken.
  3. Gelenkschmerzen lindern: Einen halben Teelöffel Kalonji Öl, eine Tasse Essig und zwei Teelöffel Honig auf die betroffenen Gelenke geben und gut einreiben. Es hilft gegen den akuten Schmerz und beugt einer Arthritis vor. Zwei getrocknete Feigen, ein halber Teelöffel Kalonji Öl und eine Tasse Milch können bei täglicher Einnahme ebenfalls gegen Gelenk und sogar Rücken und Nackenschmerzen helfen.
  4. Sehkraft stärken: Hierfür einen halben Teelöffel Kalonji Öl in etwas Karottensaft geben und zwei Mal täglich trinken.
  5. Gesunde Nieren: Das Kalonji Öl kann euch vor Nierensteinen schützen. Dafür solltet ihr zwei Mal täglich eine Mischung aus: einem halben Teelöffel Öl, eine Tasse warmes Wasser und zwei Teelöffel Honig zubereiten. Bei Nierenschmerzen und Nierenkoliken könnt ihr 250 Gramm Schwarzkümmel mit einer Tasse Honig mischen und täglich 2 Teelöffel mit einer halben Tasse Wasser zu euch nehmen.