Die Germany’s Next Topmodel Gewinnerin Barbara Meier wird eine pakistanische Textilfabrik besuchen. Das Model ist momentan als „Textilbotschafterin“ für das Bundesentwicklungsministerium in der Welt unterwegs und hat sich bereits eine äthiopische Textilfabrik angeschaut. Sie möchte sich selbst von den Arbeitsbedingungen der Menschen in den Fabriken überzeugen.

Sie ist der Meinung, dass jeder Mensch, bevor er sich ein neues Kleidungsstück kauft, darüber nachdenken sollte, woher dieses stamme und unter welchen Bedingungen es produziert worden ist.

Am letzten Dienstag besuchte sie bereits die Jay-Jay Textilfabrik in Addis Abeba, Äthiopien, da diese auch Kleidung für den Deutschen Markt produziert. Barbara Meier habe den Eindruck, es gehe den Arbeiterinnen dort einigermaßen gut.

Auf ihrer Reise wird sie von Entwicklungsminister Gerd Müller begleitet. Die nächsten Reiseziele für diese Woche sind Indien und Pakistan.