Pakistan hat einige schöne Sehenswürdigkeiten und Landschaften zu bieten. Doch was hinter einiger diesen Orten steckt, werdet ihr kaum glauben. In unserer Top 5 zeigen wir euch die Orte, in denen Geister umgehen sollen. Ob die Geschichten der Wahrheit entsprechen, ist euch überlassen.

1. Mohatta Palace

Der Palast wurde in Karachi im Jahr 1927 von Shivratan Chandraratan erbaut und war ursprünglich das Sommerhaus eines Geschäftsmannes aus Rajasthan. Nun wird es als Kunstmuseum betrieben.

Die Museumswachen berichteten, dass sobald die Besucher das Kunstmuseum verlassen, laute Geräusche wie von einer riesigen Party zu hören seien oder Weingläser durch die Luft schweben. Die Wächter glauben, dass der Palast von Geistern aus dem britischen Raj verfolgt wird. Sie behaupten, dass man ihre Anwesenheit während der Nacht fühlen konnte.

Natürlich gibt es aber auch Aussagen von Wachen, die berichten, sie hätten noch nie etwas Übernatürliches an diesem Ort gesehen oder gehört. Wer nun die Wahrheit spricht, werden wir wohl nie erfahren. Aber ihr könnt euch ja selbst im nächsten Pakistanurlaub davon überzeugen und das Kunstmuseum in Karachi besuchen.

By Asfandmajeed (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

 

2. Koh – i – Chiltan

Koh-i-Chiltan ist ein 3,194-Meter hoher Berggipfel in Balochistan. Chiltan bedeutet in Balochi „vierzig Körper“. Das lässt den einen oder anderen schon vermuten, weshalb dieser Berggipfel es in unsere Liste geschafft hat.

Die Legende des Gipfels handelt von einem jungen Paar, das versucht Kinder zu bekommen. Sie suchen sich Hilfe bei einem Priester, dieser warf daraufhin der Legende nach 40 Kiesel in den Schoß der Frau, während er ein Gebet sprach.

Wie durch ein Wunder wurde die Frau kurze Zeit später schwanger und hat 40 Babies geboren. Jedoch befürchtete der Vater, dass er sich niemals um die 40 Babys kümmern könnte, also brachte er 39 von ihnen auf den Gipfel und ließ sie dort liegen, in der Hoffnung, dass die Gottheit sie zu sich nehmen würde. Die Frau brachte dann das 40. Baby auf den Berg, um alle zusammenzubringen. Doch die Babies wurden nie wiedergesehen.

Nun wird behauptet, dass man auf dem Berg die Schreie der Kinder hören kann, die nach Hilfe rufen.

Najamuddin Shahwani [CC BY 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0)], via Wikimedia Commons

3. Kalabagh Dam

Einheimische in der Gegend behaupten, dass eine alte Frau nachts um den Kalabagh Dam in Punjab wandert.  Sie soll klein sein und sehr lange Haare haben. Jeder, der sie zu lange anstarrt wird der Sage nach von ihr angegriffen.

Ob das wahr ist oder nur eine Strategie, die sich die Regierung der Provinzen Pakistans ausgedacht hat, um den Bau eines Wasserkraftwerks zu finanzieren, wissen wir nicht.

CC0

4. Hawks Bay – Spukhaus

Das Spukhaus an der Hawk’s Bay in Karachi ist eine der beliebtesten Geistergeschichten. Es gibt zahlreiche Web- und Facebook-Seiten, die der Spukhütte gewidmet sind. Man sagt, dass jeder, der diese besondere Hütte gemietet hat, nie die ganze Nacht dort verbracht haben soll. Sie berichten, dass hier bei Vollmond übernatürliche Hochzeiten stattfinden, die von einem Jinnat gehalten werden. Der Jinnat nimmt ungebetene Gäste nicht freundlich auf und versucht diese zu verscheuchen. Also passt vor dem wahren Mieter der Hütte auf, falls ihr mal in der Gegend sein solltet!

CC0

5. Shireen Cinema

Wer sagt, dass Geister nur in schaurigen Plätzen zu finden sind? In dem jetzigen geschlossenen Kino in Karachi wurden Stimmen und Gesang im ganzen Gebäude gehört und Schatten auf dem Bildschirm gesehen. Dies führte zu Spekulationen, dass die Geister ehemalige Schauspieler sind, die versuchen eine letzte Aufführung zu bekommen. Wir können uns nur vorstellen, dass die Geister ehemalige Horror-Filmstars waren.

CC0

Ob die Geschichten um die Spukorte Pakistan stimmen, wissen wir nicht. Aber würdest du dich dennoch trauen, eine Nacht an einem dieser Orte zu verbringen?