In Islamabad hat das erste Cafè eröffnet, in dem Kommunikation nur durch Zeichensprache möglich ist. Die Familie Raza, ist Taub oder zum Teil Gehörlos, weshalb ihr Sohn auf die Idee kam, etwas für Menschen mit derselben Barriere zu tun. Sheikh Fazan Raza, der Gründer des Cafès Abey KHAO (dt. „Nun Iss“) beschreibt seine Situation so:  „Als Schwerhöriger hatte ich viele Probleme im Alltag und um das zu ändern wollte ich etwas für uns und meine Leidensgenossen tun. Taube Menschen werden aufgrund von Kommunikationsschwierigkeiten nicht gleichwertig behandelt und das soll aufhören.“

Meet our dedicated team members, Sheraz (ŠhXž ØXö) and Mohsin (Mohsin Nlm). Though they are Deaf but they are confident…

Posted by Abey KHAO on Sonntag, 26. Juni 2016

 

Als Hilfestellung für die Kunden gibt es eine Tafel mit den Zeichen zum passenden Buchstaben. Raza ist davon überzeugt, dass es jeder lernen kann!
Seine Schwester Ayesha Raza unterstützt ihren Bruder darin „Dies ist ein Ort an dem gehörlose Menschen stolz sein können und sich akzeptiert fühlen. Hier werden sie verstanden. Am liebsten kaufen die Menschen bei uns den double chocolate Brownie nach dem Rezept von meiner Mutter, aber das bleibt natürlich streng geheim.“

Posted by Abey KHAO on Sonntag, 11. Juni 2017

 

Tolle Idee und wir hoffen natürlich, dass ihr damit noch erfolgreicher werdet! Also wer bald in Islamabad ist, sollte aufjedenfall mal einen kurzen Stopp im „Abey KHAO“ machen.