Eid-ul-Adha ist eine Zeit der großen Freude und Festlichkeit. Das islamische Opferfest wird von Muslimen auf der ganzen Welt gefeiert. Zudem ist es in vielen Staaten, in denen der Islam Staatsreligion ist, ein Feiertag. Dazu gehört ebenfalls die islamische Republik Pakistan.

Mit dem Fest erinnern die Gläubigen an die Bereitschaft Ibrahims (Abrahams), einen Sohn zu opfern, um Gott seinen Glauben zu beweisen. Zudem markiert das Opferfest das Ende der Hadsch, der Pilgerfahrt von Millionen Muslimen nach Mekka. Es gehört weltweit zur Pflicht aller Muslime, zu diesem Fest ein Tier zu opfern und das Fleisch an Bedürftige, Verwandte und Bekannte zu verteilen. Es werden vor allem Schafe, Rinder oder Ziegen geschächtet. Mit der Opferung werden gute Wünsche für die Menschen und Dankbarkeit gegenüber Allah verbunden. Es ist ein fester Brauch, am Morgen die Moschee zu besuchen und dort zu beten. Im Anschluss findet ein Fest mit Verwandten und Freunden statt, bei dem gegessen und getrunken wird, sowie Gaben an Bedürftige verschenkt werden.

Wie bei allen Festen und Feierlichkeiten ist ein wichtiger Punkt das Essen. Beim Opferfest werden die Hauptgerichte meistens mit Schafsfleisch zubereitet. Wir haben uns ein wenig auf Instagram umgeschaut und euch eine Liste mit Gerichten erstellt, die ihr dieses Jahr unbedingt ausprobieren solltet.
 

Gola Kabab
Gola Kabab ist eine der weniger bekannten Variationen des Kebabs. Es ist kugelförmig und kann gegrillt oder gebacken seriert werden. Das Wort „Gola“ bezieht sich auf die ballähnliche Form.

Kabuli Pulao
Das Gericht Kabuli Pulao ist eine Mischung aus Reis und Lamm und kann mit Cashewnüssen, Walnüssen und Mandeln garniert werden. Der Name stammt von Kabul, der Hauptstadt von Afghanistan, denn dort wird es als Nationalgericht verspeist.

#kabulipulao #afghanifood #delish Thanks Abi for introducing us to this delicious food and beautiful people.

A post shared by Marcy Knoble (@marcyskitchen) on

Achar Gosht
Für alle, die es etwas schärfer und würziger mögen, ist Achar Gosht genau das Richtige! Es kann mit Rindfleisch, Kalbfleisch, Lamm und Huhn zubereitet werden.

Bhuna Mutton
Das Gericht stammt aus der Punjabi-Region Pakistans und wird gewöhnlich zu besonderen Anlässen verspeist. Das Lamm wird in einer würzigen Zwiebeltomatensauce gebraten und mit frischen Gewürzen verfeinert. Es wird auch „bhoni wala Gosht“ genannt.

#bhunamutton

A post shared by ninich (@ninigianini) on

Sheer Khurma
Egal ob „Eid-ul-Fitr“ oder „Eid-ul-Adha“, du kannst es nicht Eid nennen, wenn es keine Süßigkeiten oder Dessert gibt! Dieses cremige Dessert wird traditionell zum Frühstück nach dem Eid Gebet verspeist und ist speziell für diesen besonderen Tag kreiert worden.

Ganz gleich für welche Gerichte ihr euch entscheiden werdet, das Wichtigste ist das Beisammensein mit den Liebsten. Wir wünschen euch, sowie allen Muslimen auf der Welt ein gesegnetes Fest!