Die pakistanische Schrifstellerin Bano Qudsia ist am 4. Februar 2017 verstorben. Im stolzen Alter von 88 Jahren starb sie in einem Krankenhaus in Lahore. Sie wurde 1981 vor allem durch ihre Urdu Novelle Raja Gidh bekanntwas auch gern als Klassiker der Urdu Literatur verstanden wird. Zusätzlich hat sie Dramen geschrieben. In ihrer Kindheit immigrierte die Autorin mit ihrer Familie von Indien, wo sie eigentlich geboren ist, nach Pakistan.

Bereits seit der 5ten Klasse schrieb sie Kurzgeschichten. Außerdem hat sie, als eine der wenigen Frauen, studiert. Genauer gesagt studierte sie Urdu Literatur. Das letzte Werk welches sie schrieb, hieß Haasil Ghaat und wurde 2005 veröffentlicht. Meistens behandeln ihre Bücher Thematiken wie menschliche Emotionen oder Psychologie. Ihr bereits verstorbener Ehemann, war ebenso ein erfolgreicher und berühmter Schriftsteller. Sie wurde nun neben ihm beerdigt.

Noch kurz vor Ihrem Tod gewann Bano Qudsia den Lifetime Achievement Award in London, England, eine Auszeichnung für ihr Lebenswerk. Darüber hinaus hat sie viele pakistanische Preise erhalten.

Auf Geo TV könnt ihr euch ein Video anschaun, das der Autorin Tribut zollt.