Der Ethnologe und Islamwissenschaftler Jürgen Wasim Frembgen nimmt uns mit auf eine Reise in die nach außen feindselige Welt des Harban-Tals.
Teil des Alltags sind strikte Trennung von Geschlechtern, Kastendenken, Blutrache und strenger Islam. In dem Spiegel-Bestseller schildert Frembgen Auf und Abs, das Misstrauen der Menschen, aber auch die nachfolgende Herzlichkeit. Im Fokus stehen die Ansässigen in all ihrer Menschlichkeit. Die Personen wachsen einem ans Herz, auch wenn sie ihre Geheimnisse nie komplett enthüllen.

„Frembgens schmales, aber desto gehaltvolleres Buch ‹Das verschlossene Tal› erschließt langsam jenes Archaikum, das ihm wiederholt Grenzen setzt. (…) Es gelingen ihm großartige Skizzen – nein, weit mehr: Hohe Professionalität, subtile Erzählkunst und feiner Humor garantieren eine absolut lohnende Lektüre.“

 Panorama. Das Magazin des Deutschen Alpenvereins

© Waldgut VerlagErscheinungsdatum: 01.01.2013

Verlag: Waldgut Verlag
131 Seiten
18,90 €