Gute Nachrichten von der UNESCO für die pakistanische Forschung!

Dr. Shahida Hasnain aus Pakistan und Dr. Samir Saha aus Bangladesch sind die Preisträger des Carlos J. Finlay UNESCO Preises für Mikrobiologie.

Sie werden den Preis am 6. November bei der 39. Sitzung der General Konferenz der UNESCO erhalten. Bei dieser Sitzung versammeln sich 195 Organisationsmitglieder im Zeitraum vom 30. Oktober bis zum 14. November.

Shahida Hasnain ist die Gründerin und Vorsitzende des Department of Microbiology and Molecular Genetics an der Punjab Universität in Lahore. Sie gewann bereits mehrere Auszeichnungen für ihre Arbeit und hat ihrer Abteilung dazu verholfen, an Ansehen zu gewinnen und die Ausstattung zu verbessern.
Seitens der UNESCO wird die Preisvergabe so begründet: „Professor Hasnain hat bedeutend dazu beigetragen, dass es einen Fortschritt in der Forschung im Bereich der Umwelt, Landwirtschaft und in der medizinischen Mikrobiologie gab. Sie hat hart daran gearbeitet, dass schwere Metalle entgiftet werden, Salzstress Mechanismen entwickelt werden und sie arbeitete an der bakteriellen Morphogenese.“

Der Carlos J. Finlay Preis wird an Menschen vergeben die sich darum bemühen, durch Forschung und Entwicklung, einen hevorragenden Beitrag im Bereich der Mikrobiologie geleistet haben. Der Preis von 10.000 US Dollar wird hier auf beide Preisträger aufgeteilt.